0

                                       

 

          

 

 

 

 

 

 

 

Der "Förderverein der Calbenser Bollenkönigin" Calbe e.V.
beim Tag der Regionen in Staßfurt

 


Im schönen Staßfurt, in der Mitte des Salzlandkreises fand am 28. September 2014 der
„Tag der Regionen“statt.
Er ist ein Bestandteil des kulturellen Jahreskalenders der Salzstadt Staßfurt.
Der „Tag der Regionen“ wird vom Verein "Tag der Regionen Salzlandkreis" e.V.
auf dem Benneckeschen Hof im Herzen der Stadt organisiert.
In diesem Jahr stand er unter dem Motto
"Aus der Region, für die Region - Welt der kurzen Wege."
Neben Direktvermarktern aus Sachsen-Anhalt präsentierten sich Bioproduzenten, regionale Handwerker
und Fair Trade Unternehmen. Auch soziale Aktivitäten wurden ins Rampenlicht gerückt
– Vereine, Bürgerinitiativen und regionale touristische Anbieter stellten sich vor.
Bürgerschaftliches Engagement stand genauso im Mittelpunkt wie Freizeitangebote
der Region, die Vernetzung regionaler Unternehmen, körperliche Fitness, Bildung und gesunde Ernährung.

Auch für die Stadt Calbe machte Bürgermeister Dieter Tischmeyer, die IG der Gewerbetreibenden
und der Förderverein der Calbenser Bollenkönigin Werbung für den Tourismus und die Wirtschaft.
Initiator Burkhard Nimmich lobte bei der Eröffnung die Saalestädter für ihre jahrelange Beteiligung.
Damit unterstützen sie den Grundgedanken, für regionale Produkte, Dienstleistungen und Engagement zu werben.

Die Rolandgruppe Calbe stellte sich ebenso vor wie Mitglieder der Interessengemeinschaft der Gewerbetreibenden.
Olaf Kriebel und Heinrich Kuhnert präsentierten altes Korbmacher- und Polsterei-Handwerk.
Mitglieder des Bollenvereins und die beiden amtierenden Hoheiten rührten für die Bolle
als Calbenser Exportschlager wieder kräftig die Werbetrommel.

 


Die Veranstaltung begann um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Petri Kirche am Königsplatz.
Im Anschluss startete ein Kutschenkorso – die Gäste und Hoheiten zogen vom Kirchplatz
zum Mittelpunkt der Veranstaltung, dem Benneckeschen Hof.
Flankiert wurde der Zug durch den Bergmannsverein.



 

 

 


Am Stand des Bollenvereins gab es Bollensäckchen, selbstgebackenen Kuchen,
Schmalz- und Wurststullen und natürlich durfte die berühmte "Bollentitsche" nicht fehlen.

 

 



 




Bei herrlichem Sonnenschein eröffnete Oberbürgermeister René Zock den Tag der Regionen.
Aus Anlass der 25-jährigen Städtepartnerschaft konnte er 200 Vertreter aus Lehrte bei Hannover begrüßen.
Der Programmhöhepunkt war die Krönung der 3. Staßfurter Salzfee.

 


Oberbürgermeister René Zock bedankte sich bei der 2. Salzfee Stephani Otto für ihre erfolgreiche
zweijährige Amtszeit. Vom Bergmannsverein wurde Martina Schulze zur 3. Staßfurter Salzfee gekrönt.

 

   

 


 


Einen besonderen Rahmen bildeten auf der Bühne 6 königliche Hoheiten aus der Region.
Unter ihnen befanden sich auch Bollenkönigin Josi I. und Bollenprinzessin Clara I.
Sie stellten die Stadt Calbe vor und luden zum Bollenfest im nächsten Jahr ein.
Die Calbenser Bollenhoheiten gratulierten der neuen Salzfee und wünschten sich viele gemeinsame Auftritte.

 

 


Am Benneckeschen Hof wurde mit den Hoheiten ein Fotoshooting durchgeführt.

 

 

   

 


Für die Besucher wurde ein mehrere meterlanger Pflaumenkuchen angeschnitten.

 

 


Die Calbenser Hoheiten flanierten über den Hof und schenkten den Besuchern kleine
Bollensäckchen, Flyer und Autogrammkarten als Gruß aus der Roland-und Bollenstadt Calbe.

 

 

 

 

 


Die Althener Musikanten aus der Partnerstadt und das Jugendblasorchester Staßfurt
rundeten den Tag der Regionen ab und sorgten für Volksfeststimmung.

 

 

 

 

 

 

0

 

 



 

 

 

Hier kommen Sie zu den Bollenvereinsaktivitäten