0

00000000000000000000

 

Vortrag über das Dessau-Wörlitzer Gartenreich

 

"Hans-Joachim Krenzke kennen wir seit fast 20 Jahren", sagte Vereinsvorsitzender
Uwe Klamm über den Magdeburger Publizisten. Der Autor widmete sich dem
"Paradies an der Elbe", dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich, das mit seinen mehr als 140
Quadratkilometern seit dem Jahr 2000 zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

 


 

Zum Vortrag schreibt Krenzke:
„Den Grundstein zum Gartenreich legten Fürst Leopold Friedrich Franz von Anhalt Dessau
und der Architekt Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff.
Nachdem sie sich in England, Italien, Holland, Frankreich und in der
Schweiz umgesehen hatten, schufen sie an der Elbe ein Reisetagebuch besonderer Art.
Sie fügten Kunst, Natur und Architektur derart zueinander, dass Goethe notierte:
"Die Götter haben dem Fürsten erlaubt, einen Traum um sich herum zu schaffen."

 


 

 

 

Uwe Klamm bedankte sich im Namen aller anwesenden Heimatfreunde bei
Hans-Joachim Krenzke für den vorzüglichen Vortrag.

 

 

 

 

Zurück zum Heimatvereinsleben