0

                                                 

 

 

 

 

        

Calbenser Bollenverein repräsentierte die Roland-und Bollenstadt Calbe
beim 17. Sachsen-Anhalt-Tag in Gommern

 

 


Der Höhepunkt des 17. Sachsen-Anhalt-Tages in Gommern war der bunte Festumzug
durch die Innenstadt, den mehrere Tausend Mitwirkende gestalteten. Am Stellplatz am Rande
der Stadt begegneten uns einige bekannte königliche Hoheiten:

 

Genthiner Kartoffelkönigin und Hohenseedener Spargelkönigin.



   Dazu kam noch die Pareyer Elbauenkönigin.

    

 


Hinter uns befand sich die Calbenser Rolandgruppe mit dem "Netzwerk der Roland Orte".

 

 

 

Auch die Funkenmariechen aus Ranies waren dabei.

 

 


Kaiser Otto I. und Kaiserin Editha inspizierten den Festumzug.

 




 

Eine vorbeireitende historische Kavallerie-Abteilung hätte die Hoheiten gern auf ihren Pferden mitgenommen.

 



Sie zogen es vor, mit dem guten alten "Trabbi" zu fahren.

 



Der Bollenverein Calbe wurde von der 11. Calbenser Bollenkönigin Sandy I. und der 6. Calbenser
Bollenprinzessin Julia I. angeführt.
Mit dabei war auch die 9. Calbenser Bollenkönigin Monique I.

 

 

 

 

Begleitet wurden sie vom festlich gekleideten Hofstaat, der an die sich drängenden
Zuschauer kleine Bollensäckchen und verschiedene Flyer verteilte. Die Gelegenheit
wurde genutzt, um die Rolandstadt Calbe einem großen Publikum vorzustellen
und viele Festbesucher zum 12. Königlichen Bollenfest am 7./8. September einzuladen.

 

 

 

 


 

 

 


Auf dem Rückweg begegnete uns der Umzug, der den Weg in die Innenstadt noch vor sich hatte.

 

 

 

 

 

Hier kommen Sie zu den Bollenvereinsaktivitäten